Zahlung

Anmerkungen:

Mehrwertsteuer:
Schweiz: Preise gelten für EU-Länder und die Schweiz. Wir erstatten keine Mehrwertsteuer (MwSt.)!

Rechnungen ohne Mehrwertsteuer (MwSt.) können wir für Unternehmen leider nicht ausstellen!

Mindestbestellwert:
Der Mindestbestellwert (ohne Versandkosten) beträgt: 15 Euro.

Wir akzeptieren die folgenden Zahlungsmethoden:

SOFORTBANKING.COM
SOFORTÜBERWEISUNG.DE
Das moderne und schnelle als Alternative das Normale Vorauskasse per Überweisung! Haben Sie schon einmal SOFORTüberweisung.com/sofortüberweisung.de genutzt? Nein? Dann sollten Sie dies zeitnah tun, denn die Vorteile liegen auf der Hand:
– TÜV-zertifizierte Dienste und Datenschutz
– Die Überweisung erfolgt bequem über den Internet-Banking-Zugang Ihrer Bank (z. B. Benutzernummer und TAN)
– Das Geld wird in Echtzeit überwiesen
– Wir können Ihnen die Ware sofort zustellen (bei einer normalen Überweisung kann es mind. 2-3 Werktage nach Überweisung dauern)
– Sie müssen sich nicht registrieren, um die entsprechenden Dienste zu nutzen
 
Wissen Sie, ob Ihre Bank SOFORTbanking.com/sofortüberweisung.de unterstützt? Klick einfach HIER!
 
Weitere Informationen finden Sie auf der Website von www.SOFORTbanking.com/www.sofortueberweisung.de.



KREDITKARTEN:

Wir akzeptieren VISA und MASTERCARD.





ÜBERWEISUNG/VORAUSZAHLUNG:
Des Weiteren akzeptieren wir auch Vorkasse, also eine Überweisung auf unser Konto in der EU. Sie können eine Überweisung über Ihr Online-Banking tätigen oder das Geld per Einzahlungsschein oder EU-Einzahlungsschein bei einer Bank oder Post einzahlen. Wir erinnern an dieser Stelle noch einmal an den Service von sofortbanking.com/sofortüberweisung.de!





Bitcoin:

Bitcoins gibt es seit 2009 und es ist die größte virtuelle Währung der Welt, die durch eine mathematische Formel generiert wird – und genau wie beim Gold werden sie „ausgegraben“.

Jeder kann an Explorationsbemühungen teilnehmen und auf diese Weise Bitcoins verdienen. Es ist eine begrenzte Anzahl von Bitcoins verfügbar: Wenn alle Bitcoins generiert wurden, wird es weltweit etwa 21 Millionen Bitcoins geben.

Überweisungen werden durch die Verbindung von Computern über das Internet und mit Hilfe einer speziellen Peer-to-Peer-Technologie abgewickelt, so dass keine zentrale Clearingstelle wie bei Banküberweisungen erforderlich ist. Das Guthaben jedes Teilnehmers wird in einer persönlichen digitalen Geldbörse (einfach „Wallet“ genannt) gespeichert. Der Marktwert von Bitcoins wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt.

Kryptographische Techniken stellen sicher, dass nur der Besitzer der betreffenden Bitcoins Transaktionen durchführen kann und dass dasselbe Geld nicht mehrmals in einer Transaktion ausgegeben werden kann. Bitcoins werden bereits von vielen verschiedenen Unternehmen akzeptiert, darunter: Microsoft-Konten, Dell, Expedia, Internetcafés und eine Vielzahl von Online-Shops.